Der sanfte Tourismus in deutschen Naturparks

Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der sich bereits im frühen 18. Jahrhundert herausbildete und heute in verschiedenen Interpretationen benutzt wird. An und für sich ist damit verbunden, Ressourcen nach einem Handlungs-Prinzip zu nutzen. Dieses ermöglicht eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung nur, wenn die natürliche Regenerationsfähigkeit von Systemen bestehen bleibt. Im Zusammenhang mit Belangen der Natur ist der Begriff Nachhaltigkeit ökologisch hinterlegt. Er bezieht sich in diesem Fall auch auf den nachhaltigen oder sanften Tourismus, der so wenig wie möglich auf die Natur einwirkt und sie sehr ursprünglich und nah, aber auch intensiv erfahren lässt. Dieser Tourismus ist ebenfalls bemüht, die Kultur eines Landes zu achten und sich ihr so weit als möglich anzupassen.

Ökologisches Interesse und naturnahes Reisen

Befasst sich also der Verband Deutscher Naturparke e. V., VDN, mit Nachhaltigkeit, so sind hinter diesem mit offensichtlichem Ernst verstandenen Begriff ökologische, soziale und ökonomische Zusammenhänge zu verstehen, die den sanften Tourismus miteinbeziehen müssen. Dies erfolgt deshalb, weil die Naturparks üblicherweise strukturschwache Regionen sind und durch die Eigenart und Schönheit ihrer Landschaften und Artenvielfalt Touristinnen und Touristen anziehen. Diese Zielgruppe ist ökologisch interessiert und reist oder erholt sich vorzugsweise naturnah. Auf der anderen Seite versteht der Verband diesen Tourismus ausdrücklich als Teil eines Konzepts, das die deutschen Naturparks zu großräumigen Vorbildlandschaften und Regionen mit nachhaltiger Entwicklung des ländlichen Raums werden lässt.

Respektvoller Umgang mit der Natur

In diesem Zusammenhang sind die jeweiligen Naturparks durchaus rührig. Sie weisen, wie beispielsweise der Naturpark Siebengebirge auf seiner Homepage, Touristinnen und Touristen an, der Schutzfunktion des Naturparks zu entsprechen und sich verantwortungsbewusst zu verhalten. So werden die Besucherinnen und Besucher des Parks gebeten, sich nur auf ausgewiesenen Wanderparkplätzen und -wegen aufzuhalten. Radfahrerinnen und -fahrer sollten auf entsprechend markierten Wegen fahren, um Wildtierpopulationen nicht zu gefährden. Der Naturpark Siebengebirge bittet um einen respektvollen Umgang mit der Natur, damit diese erhalten bleiben kann.

Schreibe einen Kommentar